Vortragsarchiv

Gastvortrag von Prof. Dr. David Nelting (Bochum): ""...formar modelli nuovi..." Marinos Poetik des 'Neuen' und die Hybridisierung des 'Alten' am 06.07., 18 Uhr c.t., P 109a (Philosophicum) im Rahmen des Hauptseminars Marinos Rime amorose von Prof. Dr. Dietrich Scholler.

Vortrag von Prof. Dr. Dietrich Scholler (Mainz): "'Littoria, pardon Latina'. Gründungsstädte in Pennacchis Canale Mussolini" am 22.03.2017, 17 Uhr, Secondary Cities? Städtebilder der Romania im Spannungsfeld von Regionalität, Nationalität und Globalisierung, Universität Innsbruck (Zum Programm)

Vortrag von Prof. Dr. Dietrich Scholler (Mainz): "Bembos Rime im Horizont des Renaissanceklassizismus" am 01.12.2016, 11.30 Uhr, Klassik und Klassizismen in der Literatur zwischen römischer Kaiserzeit und italienischer Renaissance, Hamburg, 1.-3. Dezember 2016 (Zum Programm).

Vortrag von Prof. Dr. Antje Lobin (Mainz): "NATURELLA, LATTELLLA, SELENELLA: Zur modifizierenden Suffigierung in der Markennamen­bildung" am 10. Oktober 2016, 14 Uhr, Linguistik der Eigennamen, Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz.

Vortrag von Vanessa Schlüter (Mainz): "¿El corazón es centro? Un confronto tra cardiocentrismo in Italia e corazón nella periferia spagnola" am 07.10.2016, 16.30 Uhr, "El corazón es centro". Narraciones, representaciones y metáforas del corazón en el mundo hispánico, Università di Padova (Zum Programm).

Vortrag von Prof. Dr. Dietrich Scholler (Mainz): "De l’intercesseur au centre d’intérêt. Sur l’évolution de la place des rêves dans la poésie de la Renaissance italienne" am 25. Juli 2016, 11 Uhr, HS 16, 21. Weltkongress der International Comparative Literature Association, Sektion: "Historizing the Dream / Le rêve du point de vue historique", Universität Wien (Zum Programm).

Gastvortrag von Prof. Sebastian Neumeister (Berlin) im Rahmen der Vorlesung zur italienischen Bukolik: "Bildungsschäfer und Schäferbilder: Die Wiedergeburt der Bukolik in der Frührenaissance"
am 19. Mai 2016, 10.15 Uhr, SB II 04-432.

Vortrag von Dagmar Sadzik (Mainz): "500 Jahre Ghetto in Venedig" am 12. Mai 2016, 18 Uhr, Stadthistorisches Museum Mainz, Zitadelle, Bau D.

Vortrag von Prof. Dr. Michael Matheus (Mainz): "Ninfa: Das Pompeij des Mittelalters" am 24.4.2016, 20:30 Uhr, Night of the Profs, Staatstheater Mainz, Großes Haus.

Vortrag von Prof. Dr. Michael Matheus (Mainz): "Das Renaissancepapsttum im Kontext struktureller Entwicklungen" am 28.4.2016,13:40 Uhr, Internationaler Kongress "Die Päpste und die Einheit der lateinischen Welt. Die Päpste und ihr Amt zwischen Einheit und Vielheit der Kirche", Mannheim.

Vorträge der Mainzer Italianistik auf dem Deutschen Italianistentag 2016 Halle, 3.- 5. März 2016

Serialität - Reihen, Fortsetzungen, Folgen / Serialità - collane, continuazioni, puntate

Prof. Dr. Antje Lobin: "Paese che vai, bacio che non trovi: Serialität und Variation parömiologischer Konstruktionsmuster" am 4. März 2016, 10.30-11.15 Uhr.

Prof. Dr. Dietrich Scholler: "Zyklisch-serielles Erzählen in Marinos Rime amorose"
am 4. März 2016, 9.45-10.30 Uhr.

Prof. Dr. Sylvia Thiele: "La didattica del plurilinguismo – analisi didattico-linguistica di una serie di “grammatiche” pubblicate a Venezia nel Cinquecento e nel Seicento." am 4. März 2016, 9.00-9.45 Uhr.

Prof. Dr. Barbara Wehr: "Noch einmal zu V-S im Italienischen: Problematische Fälle der Beschreibung" am 4. März 2016, 15.00-15.45 Uhr.

Einführung von Prof. Dr. Michael Matheus (Mainz): "Die Päpstin Johanna. Zur Genese und Wirklichkeit einer Fiktion" am 26. Januar 2016, 18:15, Mainz Philosophicum P3, Filmpräsentation der Fachschaft Geschichte der JGU Mainz "Die Päpstin", Regisseur Sönke Wortmann, 2009.

Vortrag von Prof. Dr. Michael Matheus (Mainz): "Wissenschaft vernetzt: Das DHI in Rom und seine Kooperationspartner in Mainz und Saarbrücken" am 11. Januar 2016, 19 Uhr, Austellungseröffnung "Ein Forschungsinstitut mit großen, gelehrten Aufgaben", Saarbrücken.

Einführung von Dr. Kai-Michael Sprenger (Mainz) am 11. Januar 2016, 19 Uhr, zur Ausstellung "Ein Forschungsinstitut mit großen, gelehrten Aufgaben" über die Geschichte des Deutschen Historischen Instituts in Rom, Saarbrücken.

Einführung von Prof. Dr. Michael Matheus (Mainz) am 3.12.2015, 14:30 Uhr, Internationaler Kongress "Die Päpste und die Einheit der lateinischen Welt. Das Renaissancepapsttum", Rom.

Vortrag von Prof. Dr. Michael Matheus (Mainz): "Kritische Papst- und Romwahrnehmung in der Renaissance" am 5.12.2015, 9:45 Uhr, Internationaler Kongress "Die Päpste und die Einheit der lateinischen Welt. Das Renaissancepapsttum", Rom.

Vortrag von Dr. Richard Engl (Mainz): "A Society on the Move: Muslim Cities in Hohenstaufen Sicily as Places of Migration and Communication" am 26.11.2015, 14:20, International Conference "Urban Dynamics and Transcultural Communication in Medieval Sicily", Heidelberg.

Vortrag von Dr. Richard Engl (Mainz): "Neue Horizonte im Süden: Heinrich VI., Konstanze und die Muslime Siziliens" am 14.11.2015, 15:30 Uhr, Symposium StauferGestalten, Göppingen.

Vortrag von Prof. Dietrich Scholler (Mainz): "Traumwissen und Traumpoetik in Marinos Rime amorose" am 15.09.2015, 11.30 Uhr, im Rahmen der Veranstaltung: Traumwissen. Ästhetische Traumdarstellungen und Wissenschaftsdiskurse des Graduiertenkollegs »Europäische Traumkulturen« (GRK 2021), Universität des Saarlandes (Zum Programm)

Vortrag von Dr. Richard Engl (Mainz): "Islamization without Conquest: Lucera as the Muslim Capital of Christian Southern Italy" am 09.07.2015, 9:30 Uhr, International Medieval Congress, Leeds.

Vortrag von Sebastian Strehlau (Münster): "Inszenierte Neuartigkeit - Die maraviglia-Ästhetik
G. Marinos und E. Tesauros" am 13.06.2015, 10.00 Uhr, im P 15, Philosophicum.

Vortrag von PD Dr. Kai Nonnenmacher (Regensburg): "Hugo Friedrich und das ›Doppelgesicht‹
Giambattista Marinos" am 11.06.2015, 14.00 Uhr, im P 15, Philosophicum.

Vortrag von Prof. Dr. Matthias Schnettger (Mainz): "Grausam – feige – wollüstig? Türkenbilder in venezianischen Gesandtenberichten der Frühen Neuzeit"
am 09.06.2015, 16:00 Uhr, im Johann-Joachim-Becher-Weg 21, N 6, NatFak,
im Rahmen der Vorlesungsreihe "Rasse: (De)Konstruktion von Differenz".